kulturelle Veranstaltungen

kulturelle Veranstaltungen · 08. Januar 2019
Was ist ein Symbol, ist ein Symbol je nach eigener Kultur individuell zu verstehen? Manchmal helfen die Techniken der Ikonographie und der Ikonologie. Es kommt zu verschiedenen Ideen und Deutungen. Dabei ist es ohne Bedeutung, woher Sie kommen und wer Sie sind. Fühlen Sie sich frei, das Kunstwerk zu genießen und zu entdecken. Ich höre der Kollegin beim Vortrag zu. Es geht um die Performances von Joseph Beuys und die Vitrinen von Rosemarie Trockel. Und was passiert? Ich habe zufällig meinen...
kulturelle Veranstaltungen · 15. Oktober 2018
Was ist Ihr Zuhause? Der Ort, bei denen Sie von Freunden und der Familie umgeben sind, in Sicherheit, voller Hoffnung und Träume. Viele Menschen leben im Exil. Heute wurden die "Tage des Exils" mit dem Schriftsteller Abbas Khider eröffnet. Zwei Zitate: "Hinter der Süddeutschen Zeitung versteckt, trägt der Migrant Tarnfarben (...) Er spielt die Rolle eines guten Bürgers." Vielen Dank für diese tolle und wichtige Veranstaltungsreihe.
kulturelle Veranstaltungen · 29. September 2018
We'll come united - Antiracism Parade. 25000 Menschen für Vielfalt. #unitedagainstracism #wirsindmehr. I 💕u, Hamburg...
kulturelle Veranstaltungen · 14. September 2018
Vielen Dank für die gelungene Veranstaltung! Im Nachklang meine Notizen: Vielfalt ist Realität! Inklusion eine Wahl! Die Führungsebene in den Institutionen muss entscheiden. Der Mensch braucht Mitmenschen. Kultur ist Menschenrecht. Wer schafft Kultur? Jeder!!! Die Hochkultur schließt ganz viel aus. Alles andere ist nach ihrer Ansicht primitive Kunst. => Nötig ist ein bedingungsloser Raum und Platz für Diversität ohne Grundmißvertrauen!!! => Fürsorge => Umdenken =>...
kulturelle Veranstaltungen · 27. August 2018
Dieser Abend war einfach unvergesslich, ein wirklich sehr privater Moment. Der gesamte Große Saal der wundervollen Elbphilharmonie hat nach den ersten 10 Minuten getanzt und gesungen. Ein Abend ans andere Ende der Welt, und viel mehr als das. Der Abend, an dem es keine Grenzen und keine fremden Kulturen gibt, sondern eine Einheit in Harmonie mit Glücksgefühlen während einer afrikanischen Party. Einmalig und außergewöhnlich. Vielen Dank an Youssou NDour und an das Team der Elbphilharmonie,...
kulturelle Veranstaltungen · 30. Juli 2018
Gestern war ich einfach mal Kunstgucken und habe Überraschendes entdeckt. Wirklich mal was zum Nachdenken: Hinter dem Zelt ein Container mit Streetart von Guido Palmadessa mit "Migrant Dream".
kulturelle Veranstaltungen · 10. April 2018
Das Kulturforum Hamburg e.V. hat unseren Oberbaudirektor Franz-Josef Höing zum Gespräch eingeladen. Vor einem interessierten, teilweise emotialen Publikum wurde über die neuen Bauprojekte Hamburgs philosophiert. Wieder werden historische Gebäude abgerissen: das Deutschlandhaus am Gänsemarkt und der City Hof am Klosterwall. Mag sein, dass diese Gebäude nicht dem heutigen Modegeschmack entsprechen... aber wieder ein Abriss? Beides ist schon beschlossen. Es ging um die Neugestaltung an den...
kulturelle Veranstaltungen · 18. Januar 2018
Sehnsucht und Fernweh. Anita tanzt! Die Hamburger Kunsthalle, das Bundesjugendballett und die Stadtteilschule Mitte zeigten heute Ihre Kooperation. Gefühlvoll und kraftvoll zugleich. Was ist Kultur? Wer bin ich? Zu welcher Kultur gehöre ich? Selbstwahrnehmung und Außenwirkung. Eigene Identität. Wie Sie oder wie ich war ebenso Anita Rée (1885-1933) auf dieser Suche nach sich selbst. Die Ausstellung ist noch bis zum 04.02.18 in der Hamburger Kunsthalle zu sehen.
kulturelle Veranstaltungen · 07. Oktober 2017
Ashraf Alkhateeb arbeitete als Grafikdesigner in Syrien, Libanon und Ägypten. Nun lebt er in Hamburg und präsentierte gestern auf Kampnagel seine Modenschau "Take it Off" mit eigenen Schnitten. Auf einigen der mal knappen, mal sehr verhüllenden Kleider sind Drucke von Kriegsfotografien zu sehen. Diese können abgelegt werden. Und das Hochzeitskleid gab es auch. Eine Verbindung zwischen Körperlichkeit, Religion, Freiheit, Hoffnung und ohne Ausgrenzung von Sexualität.
kulturelle Veranstaltungen · 12. September 2017
Nach der Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl konnte man feststellen, dass dieses Thema etwas ahnungslos, etwas weltfremd und teilweise mit Leidenschaft aufgenommen wurde. Ich nenne die Personen und Parteien nicht. Denn eins bleibt: Kreativwirtschaft wird als Nischenthema behandelt. Die Kreativen brauchen Mindesthonorare, die nicht von den einzelnen Verbänden erst Jahrzehnte durchgekämpft werden müssen. Die Kreativen brauchen bei Problemen Schlichtungen, die nicht nur auf freiwilliger Basis...

Mehr anzeigen